Rettungsdienst

Der Ortsverein Senden e.V. betreibt selbst keinen hauptamtlichen Rettungsdienst, sondern Unterstützt, neben den Sanitätswachdiensten, mit dem Krankenwagen(KTW) und/oder dem Rettungswagen (RTW) den Kreis Coesfeld bei der rettungsdienstlichen Versorgung im Rahmen des Sonderbedarf Rettungsdienst und/oder Spitzenabdeckung Rettungsdienst.

Die Leitstelle für Feuerschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz in Coesfeld kann den Wagen über Meldeempfänger (DME) für besondere Lagen alarmieren.

Unser Wagen wird je nach Lage, Anforderung und der Verfügbarkeit unser rettungsdienstlich ausgebildeten Helfer nach Rettungsdienstgesetz NRW besetzt.

Erklärung der OPTA-Funkrufnamen von Rettungsmitteln im Ehrenamt

Damit der Leitstellendisponent von der Leitstelle für Feuerschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Kreises Coesfeld ein Rettungsmittel (KTW, RTW, NEF, NAW) schneller auseinanderhalten kann, ob es ein hauptamtliches oder ehrenamtliches ist, wurde im Frühsommer 2020 eine kleine Änderung in den Funkrufnamen durchgeführt:

Hauptamtliche Rettungsmittel haben die laufende Typennummer 01 bis 10. Beispiel:  RD SND 01-RTW-01RD COS 03-NEF-10.
Ehrenamtliche Rettungsmittel haben nun die laufende Typennummer 11 bis 20. Beispiel: DRK SND 01-RTW-11DRK DÜL 02-KTW-20.

Katastrophenschutzfahrzeuge sind von der Regelung nicht betroffen, nur die Ortsvereinseigenen. Da bleiben die OPTA-Funkkennungen so wie gehabt (z.B. KAT COE EE 03-KTW-B-01).

Erklärung Aufbau OPTA

Beispiel an DRK SND 01-KTW-11

DRKSND (Senden)01KTW11
Organisation(Hiorg, BF, Kreis...)Stadt/KommuneStadtteil/Ortschaft/WacheFahrzeugtyp(KTW, RTW, NEF, NAW)Laufende Nummer

Ansprechpartner hauptamtlicher Rettungsdienst Kreis Coesfeld

Für ein Rettungswachenpraktikum im Rahmen einer rettungsdienstlichen Ausbildung (RettHelf, RettSan) oder Informationen zum Rettungsdienst des Kreises Coesfeld, wenden Sie sich bitte entweder an Herrn Hofmann(m.hofmann@kv-coesfeld.drk.de) vom DRK Kreisverband Coesfeld e.V. oder an Herrn Hülsmann (a.huelsmann@duelmen.de) von der Feuer- & Rettungswache Dülmen.

Besondere Lagen sind...

Massenanfall von Verletzten (ManV), Spitzenabdeckung Rettungsdienst, Sonderbedarf Rettungsdienst, Einsatz mit der Einsatzeinheit NRW - EE 03 des Kreises Coesfeld

Qualifikationen

Wir haben Notarzt, Notfallsanitäter, Rettungsassistent, Rettungssanitäter und Rettungshelfer, die unsere Rettungsmittel im Einsatzfall besetzen können. Alle verfügen über gültige Fahrerlaubnis zum Führen der Fahrzeuge sowie aktuelle Fortbildung(RettGes NRW).

Kontakt

Für Fragen rund um das Thema Rettungsdienst, sprechen Sie uns gerne an.

Portrait Richard Schneider

Richard Schneider

Rotkreuzleiter

 02597 96836

Matthias Fuchs

stellv. Rotkreuzleiter

 02597 96836

Rotkreuzleitung

 02597-96 83 6