14.03.2021

Einsatz

Spitzenabdeckung Rettungsdienst / MANV

Gestern Mittag um 12:31 Uhr wurden wir zu einer Spitzenabdeckung alarmiert, da ein größerer Verkehrsunfall(VU) auf der BAB 1 bei Ascheberg passiert war und zu dem Zeitpunkt noch nicht klar war, wie groß das Ausmaß sein würde.
Nach Rücksprache mit der Leitstelle wurde unser KTW-B ebenfalls alarmiert und als RTW besetzt. Zwei Notfallsanitäter sowie zwei Rettungssanitäter besetzten unsere Rettungsmittel.
Kurze Zeit später wurde unser RTW zu dem VU auf die Autobahn alarmiert, da mittlerweile die Meldung war, dass es bis zu 20 Betroffene/Verletzte geben würde. Deshalb wurde auch die Einsatzeinheit Süd des Kreises Coesfeld zur BAB 1 bei Ascheberg alarmiert. Wir konnten ebenfalls noch fünf Helfer stellen und den GW-San personell besetzten, welcher zur BAB 1 in den Bereitstellungsraum ausrückte.
Der KTW-B, als RTW besetzt/gemeldet, fuhr in der Zeit die Rettungswache Ascheberg besetzen, damit dort in der Ecke auch noch ein Rettungswagen für eventuelle Notfälle zur Verfügung steht.
Nach gut 3 Stunden war der Einsatz für alle unserer ehrenamtlichen HelferIn beendet.
Nähere Infos zu dem Unfall finden Sie hier: Presseartikel Unfall Ascheberg