23.01.2020

Sonderbedarf RD-Fernverlegung

In den Morgenstunden des 23.01.2020 sind zwei unserer Notfallsanitäter mit dem RTW nach St. Peter-Ording aufgebrochen, um einen Patienten dorthin zu überführen. Dieser wurde überwacht und mit Sauerstoff während des Transportes versorgt.

Dort angekommen haben die Zwei nach der Patientenübergabe in der Klinik  noch ein wenig Pause gemacht, bevor es wieder Richtung NRW ging

Rückfahrt

Auf dem Rückweg zurück nach Senden sind die Zwei kurz am Eiderspeerwerk angehalten. Dort haben sie sich ein paar Eindrücke von dem Bauwerk geholt .

Feuerwehr Hamburg

Auf dem weiteren Fahrt zurück nach Senden, wurde auch ein kurzer Stop bei den Kollegen der Berufsfeuerwehr Hamburg eingelegt. Dank eines unser freien Mitarbeiter konnten wir einen kleinen Einblick in den Rettungsdienst der Feuerwehr Hamburg bekommen.

Ankunft in Senden

Um ca 1:00 Uhr in der Nacht waren die Zwei wieder zurück in Senden.

Dort wurde der RTW noch einmal gechekt(Material aufgefüllt) und dann ging es ab in Bett.