Sie sind hier: Unser Ortsverein / Gemeinschaft / Bereich Sanitätsdienste

Alice Suttrup
Rotkreuzleiterin

Mobil: 0157 - 84689580
SanDienste[at]DRK-Senden[dot]de

Eintrachtstraße 15/17
48308 Senden

 

Blutspendetermine

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Bereich Sanitätsdienste

Foto: D. Winter / DRK

Unsere Helfer übernehmen eine wichtige Aufgabe. Sie betreuen Veranstaltungen mit dem Sanitätsdienst.

Um der wachsenden Nachfrage an Sanitätsdiensten in der Umgebung gerecht werden zu können, sind wir in der aktiven Gemeinschaft stets bemüht unsere Ausrüstung zu erweitern und uns rettungsdienstlich fortzubilden.

Auch für den größeren Notfall - wie ein Zugunglück oder ein Großbrand - sind die Helfer bestens gerüstet und für den Schutz unserer Bevölkerung im Rahmen der Einsatzeinheit (EE) - Süd im Einsatz.

Foto: JRK und DRK beim gemeinsamen Sanitätsdienst beim Grasbahnrennen in Lüdinghausen.
Foto: DRK Senden

Ausbildung

Unsere Helfer werden umfassend ausgebildet: Seminare im Sanitäts-und Betreuungsbereich, Technik und Sicherheit sowie weiterführende Lehrgänge zum Rettungssanitäter stehen dabei auf dem Programm. Denn wenn es nötig ist, unterstützen unsere Helfer auch den lokalen Rettungsdienst mit der Spitzenabdeckung.

Allgemeines zur Spitzenabdeckung

Unter einer Spitzenabdeckung versteht man ein ehrenamtliches Team, das bei einer hohen Auslastung des Rettungsdienstes zur Verfügung steht. Sendener-Helfer stehen mit einem Rettungswagen (RTW) des Ortsvereins bereit, um Einsätze zu übernehmen und damit die Eintreffzeiten des Regelrettungsdienstes zu verbessern. Zurzeit führen wir dies nur bei voraussehbaren Engpässen durch z.B. an Silvester. Ziel ist es, die rettungsdienstliche Versorgung vor Ort gerade an Tagen mit hoher Einsatzfrequenz für die Bürgerinnen und Bürger zu optimieren.

Sanitätsgruppe der Einsatzeinheit-Süd

Unser Ortsverein ist als Teil der Sanitäsgruppe in der EE-Süd tätig. Unsere Aufgabe ist die Versorgung der Menschen bei einem Massenanfall von Verletzten oder Erkrankten.

Die Einsatzeinheiten sorgen vor allem für die Schaffung der erforderlichen Infrastruktur durch den Aufbau von Behandlungs-, Betreuungs- und Rettungsmittelhalteplätzen. Alle Einheiten des Sanitätsdienstes bestehen aus ehrenamtlichen Helfern, die für ihre Tätigkeit eine entsprechende Fachdienstausbildung absolvieren.

Innerhalb der Einsatzeinheit hat die Sanitätsgruppe die Aufgabe, bei Eintritt eines Großschadensereignisses oder dem Vorliegen einer Gefahrenlage die Menschen zu versorgen, die durch diese Situation verletzt wurden oder erkrankt sind. Unverletzt Betroffene werden dagegen von der Betreuungsgruppe übernommen. Die Einsatzeinheiten arbeiten eng mit dem Rettungsdienst zusammen.

Unsere Helfer können verschieden eingesetzt werden, da sie grundsätzlich in allen Bereichen ausgebildet sind. Demnach sind die Grenzen je nach Einsatzlage fließend.

zum Seitenanfang