drucken | zurück
Wir sind Familienzentrum
Erfolgreiche Zertifizierung


Gemeinsam freuen sich über die bestandene Zertifizierung zum Familienzentrum NRW:
Stellvertretender Vorsitzender Franz Wilfling, stellvertretende Leiterin und Qualitätsbeauftragte Bärbel Saphörster, Geschäftsführer Reinhold Wallkötter; Vorsitzender Bürgermeister Alfred Holz und Eugen Scholle, die alle gemeinsam die Auszeichnung in den Händen halten.

Die Veröffentlichung in den Westfälischen Nachrichten lautet wie folgt:

Senden - Der DRK-Bewegungskindergarten macht seinen Namen zum Programm - aber nicht nur seine Schützlinge sollen in der Turnhalle oder im Außenbereich flitzen und toben. Die Einrichtung selbst steht auch nicht still. Gerade erst hat sie sich zum Familienzentrum gewandelt und führt jetzt offiziell das Emblem, das einträchtig neben anderen Auszeichnungen gelb vom Klinker leuchtet.
Mit dem neuen Status gehen weitere Veränderungen ein. Und damit die Entwicklung auch Konstanz hat, wird die Zertifizierung als Familienzentrum immer auf vier Jahre vergeben. Diese olympische Periode haben Eugen Scholle, Leiter der Tagesstätte, und seine Mitstreiter Zeit, um sich erneut zu bewähren.
Das frischgebackene Familienzentrum konnte mit Strukturen punkten, die ohnehin eingeführt waren. So genießen zum Beispiel die Anstrengungen, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern, einen hohen Stellenwert. Klare Fakten: Die DRK-Kita am Schloss hat jeden Werktag bis 18 Uhr geöffnet. Ein Betreuungsloch in den Sommerferien? Gestopft wird es von Scholle, seiner Stellvertreterin Bärbel Saphörster und dem pädagogischen Team. Und zwar - in diesem Jahr - für alle Sendener Tageseinrichtungen.In die richtige Richtung entwickelte sich der Bewegungskindergarten am Schloss auch mit dem Ausbau der Betreuung für unter Dreijährige. Um das leisten zu können, wurde kräftig in die Einrichtung an der Hiddingseler Straße investiert - insgesamt flossen 120 000 Euro. Aus Töpfen des Landes beziehungsweise von Gemeinde und Träger wurden einerseits Möbel und Inventar gekauft andererseits Renovierungsmaßnahmen durchgeführt. Das Gütesiegel Familienzentrum hat die DRK-Kita übrigens nicht mit Ach und Krach erreicht, sondern ein souveränes Ergebnis eingefahren. Die Hüter der Qualitätsstandards im Auftrag des Familienministeriums bescheinigen „sehr gute“ Leistungen. Auf der Skala bis sechs rangierte die DRK-Kita durchschnittlich bei 5,8 Punkten.

 

Bild